DUSSEK IM ÄTHER / DUSÍK V ÉTERU

Diese zweiteilige und zweisprachige Sendung ist den späten Violinsonaten op. 69 von Johann Ludwig Dussek (1771-1812) gewidmet. In der Sendung werden die beiden Interpreten das Video vorstellen, welches sie während des Lockdowns über das Internet gemeinsam eingespielt haben, und in einem Gespräch aus ihren Wohnungen in Berlin und Prag über die die Werke, den Kosmopoliten Dussek, die aufregenden Schicksale von direkt mit der Werkgeschichte verwobenen Persönlichkeiten, die Rezeption, Veröffentlichung und Interpretation der Sonaten berichten und diskutieren.

 
Dusik v eteru anotace   Dusik v eteru anotace

I. Violinsonate B–Dur op. 69
Mittwoch 8. 4. um 20 Uhr: VIDEOPREMIERE
Sehen Sie sich das Video auf You Tube / Facebook an
(Der Link wird am Tag der Sendung aktiviert.)

Sonntag 11. 4.  um 16 Uhr: EIN PAAR WORTE ÜBER DAS PROJEKT (LIVE)
Präsentation des Projekts mit der Möglichkeit für Nachfragen
Nehmen Sie an der Sendung teil
(Der Link wird am Tag der Sendung aktiv sein.)

II. Violinsonate G–Dur op. 69
Mittwoch 15. 4. um 20 Uhr: VIDEOPREMIERE
Sehen Sie sich das Video auf You Tube / Facebook an
(Der Link wird am Tag der Sendung aktiviert.)

Sonntag 18. 4. um 16 Uhr: EIN PAAR WORTE ÜBER DAS PROJEKT (LIVE)
Präsentation des Projekts mit der Möglichkeit für Nachfragen
Nehmen Sie an der Sendung teil
(Der Link wird am Tag der Sendung aktiv sein.)

 

  

JOHANN JOSEPH RÖSLER (1771–1812) - KAPITEL AUS DEM PRAGER MUSIKLEBEN UM 1800

Sendungen zum Leben und Werk des Komponisten, Kapellmeisters und Klaviervirtuosen Johann Joseph Rösler.
Neuzeitige Uraufführungen von Röslers Klavierkompositionen und Musik seiner Zeitgenossen, begleitet mit Erzählungen über Röslers Leben.

Jede Sendung enthält eine Dokumentation (pdf) für das jeweilige Forschungskapitel.

PDF zum Runterladen - PROLOG

 

 

27. 2. 2021 um 20 Uhr: RÖSLER X ROSETTI rosler online 1 kap

  [powr-paypal-button id="5826a2db_1612884266"]

RÖSLER X ROSETTI
Rösler, Rössler, Rößler, Rossler, Rosler, Růžička, Rosetti ... Streaming über das Leben zweier Komponisten, deren Namen oft verwechselt wurden.

PDF zum Runterladen - Rösler x Rosetti

Programm

Johann Joseph Rösler (1771–1812)
Sonate pour le Piano-Forte composée et dediée à Madame Leopoldine Victoire Emanüel Baronne Goubau d’Hovorst. Vienne: Pierre Mechetti ci-devant Charles, [nach 1810].
1. Teil

Anton Rößler / Antonio Rosetti (1746 / ca 1750 – 1792) 
Auswahl aus der Blumenlese für Klavierliebhaber (Bossler, Heinrich Philipp), Eine musikalische Wochenschrift. Speyer: Bossler, 1782-87.             
Capriccio. Allegro spiritoso (1783)
Romance. Adagio (1782)
Capricio. Allegro assai (1782)

Johann Joseph Rösler (1771–1812)
Sonate pour le Piano-Forte composée et dediée à Madame Leopoldine Victoire Emanüel Baronne Goubau d’Hovorst 

 
 

29. 12. 2020: I. KAPITEL
rosler online 1 kap

  [powr-paypal-button id="5826a2db_1612884266"]

I. KAPITEL: RÖSLERS LEBENSDATEN, STUDIENJAHRE IN PRAG
PDF zum Runterladen - I. Kapitel

Programm
C. P. E. Bach (1714–1788): Sonate g-moll, W. 65/17 (Allegro – Adagio – Allegro assai)
W. A. Mozart (1756–1791): Rondo a-moll, K. 511
J. J. Rösler (1771-1812): Variazionen D-Dur